Schriftgröße:

Energiespartipp vom Profi im Mai

Veröffentlicht am 8 Mai 2013 in Allgemein, Energiespartipps

In den meisten Fällen werden für die Reduzierung des Energieverbrauchs hauptsächlich investive Massnahmen berücksichtigt, wie z.B.: Fenstertausch, Wärmedämmung etc., und auf die nicht investiven Massnahmen welche n.a sind, wird vergessen.

Die aktuellen Energiespartips sind Tips die ohne Investitionen helfen Energie und Geld zu sparen.

Raumwärme/Lüftung
Zum Lüften kurz das Fenster ganz öffnen (anstatt Kipplüftung)
Heizkörper entlüften (Ventil oben am Heizkörper öffnen, Gefäß darunter halten und warten bis Wasser austritt, Ventil schließen)
Vorhänge helfen Energie zu sparen – in der Nacht schließen
Heizkörper nicht mit Vorhängen verdecken
Elektrische Heizstrahler vermeiden

Elektrogeräte
Verzicht auf Stand-by-Betrieb
Bei freistehenden Kühlschränken und Gefriergeräten ein- bis zweimal pro Jahr das Gitter an der Geräterückseite reinigen
Kühlschranktemperatur auf 7 °C (bzw. Stufe 3-4) einstellen, das Gefriergerät auf -18 °C, nur bereits abgekühlte Speisen im Kühlschrank aufbewahren
Kühlgeräte regelmäßig abtauen und Dichtungen kontrollieren
Nicht bei fließendem Warmwasser abspülen, voll bestückte Geschirrspüler sind günstiger als Handwäsche
Beim Wäschewaschen auf Koch- und Vorwäsche verzichten, Waschmaschine komplett voll machen, schleudern und auf der Leine trocknen

Kochen
Beim Kochen Topfdeckel verwenden, der Kochtopf sollte exakt auf die Kochstelle passen, wenn möglich Schnell- bzw. Druckkochtöpfe verwenden E-Herd rechtzeitig abstellen und die Nachwärme nutzen. Das Vorheizen des Backofens ist meistens überflüssig, unnötiges Öffnen der Ofentür vermeiden, unbenützte Bleche aus dem Rohr nehmen

(Warm)wasser
Duschen verbraucht weniger Energie als Baden, Sparduschköpfe verwenden, während des Einseifens Wasser abdrehen