Schriftgröße:

Neue Förderinitiativen für Jugendliche

Veröffentlicht am 10 Februar 2017 in Allgemein

Bildung und Ausbildung sind auch im Jahr 2017 Schwerpunkte der burgenländischen Jugendarbeit.

· Durch die „EU-Schulklassen-Förderung“ werden ab 2017 Schulklassen, Schulgruppen oder SchülerInnen aus dem Burgenland, die Reisen zu Institutionen und Einrichtungen der EU und des Europarats unternehmen, gefördert. Unterstützt werden Reisen von burgenländischen Schulklassen oder Schulgruppen ab der 9. Schulstufe nach Brüssel, Straßburg oder Luxemburg. Voraussetzung ist, dass eine Institution der EU oder des Europarates besucht wird.
Die Fördersumme beträgt 100 Euro pro an der Reise teilnehmender Schülerin bzw. pro teilnehmenden Schüler.

· Die „Förderung für einen Schulbesuch im Ausland“ ist seit 1. Jänner 2017 einkommensabhängig und sozial gestaffelt. Die Höhe der Förderung von zeitlich begrenzten Schulaufenthalten burgenländischer SchülerInnen Mittlerer und Höherer Schulen im Ausland liegt zwischen 600 und 1.750 Euro pro Schulhalbjahr.

EU-Schulklassen-Förderung_LJR

Schulbesuch_im_Ausland_LJR